Die Düsseldorfer Tabelle

Bei der Bemessung der jeweiligen Unterhaltshöhe werden Unterhaltstabellen und Unterhaltsleitlinien herangezogen, die zur Vereinheitlichung der Rechtsprechung entwickelt wurden. Sie sind Hilfsmittel, die der Richter verwendet, um eine möglichst gleichmäßige Behandlung gleichartiger Lebenssachverhalte zu gewährleisten. Es handelt sich dabei um keine Rechtsnormen, dennoch werden sie in der Praxis der Familiengerichte in der Regel zur Berechnung der Unterhaltsansprüche zu Grunde gelegt.

Die nachfolgende Tabelle nebst Anmerkungen beruht auf Koordinierungsgesprächen, die zwischen Richtern der Familiensenate der Oberlandesgerichte Düsseldorf, Köln und Hamm sowie der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. unter Berücksichtigung des Ergebnisses einer Umfrage bei allen Oberlandesgerichten stattgefunden haben.

A
Kindesunterhalt mit
Kindergeldanrechnungstabellen (Zahlbeträge)
B
Ehegattenunterhalt
C
Mangelfälle
D
Verwandtenunterhalt und Unterhalt nach § 1615 l BGB

kostenloser Download der  pdf Düsseldorfer Tabelle (PDF )